Nicht angemeldet (Anmelden
Was genau ist die AGAPS-Analyse?
Beispiel-Home
Beispiel 1
Beispiel 2
Beispiel 3
Beispiel 4
Beispiel 5

Ein Beispiel sagt mehr als 1000 Worte

AGAPS ist nicht kompliziert, kann aber beim ersten Durchlesen etwas verwirrend sein. Daher haben wir uns entschlossen, Ihnen AGAPS anhand von Beispielen ausführlich näher zu bringen.

Wir empfehlen Ihnen, wirklich alle Beispiele durchzugehen, bevor Sie Ihre ersten Runden damit notieren. Denn nur wenn Sie die Informationen im AGAPS Sinne erfassen, machen die Auswertungen auch Sinn.

Gute Nachricht

MyScore.de nimmt Ihnen schon viel Arbeit ab. Die Fairwaytreffer haben Sie ja schon bei der Eingabe der Runde erfaßt. Somit erscheint diese Information als Voreinstellung, die Sie nur anpassen müssen, wenn Sie Ihren Abschlag ins Aus gesetzt haben sollten.

Noch mehr Arbeit nimmt Ihnen myScore.de beim Ausfüllen der GIR ab. Hier wird alles automatisch eingetragen. In den Beispielen und den Quiz-Fragen wird trotzdem darauf eingegangen, damit man verstehen kann, wie die Werte zustande kommen, die dort erfasst sind.

Beispiel 1

AGAPS Beispiel 1

Par 4. Abschlag lang ins Fairway gespielt, mit dem 2. Schlag das Grün getroffen. 2 Putts.

Abschlag
Der Abschlag war länger als 90% der normalen (und beabsichtigen) Schlagweite des Spielers und kam auf dem Fairway zur Ruhe. Somit kann der Spieler sich einen Fairwaytreffer notieren (ComboBox in Spalte 'Abschlag' zeigt ein 'X').

2. Schlag
Der zweite Schlag auf diesem Par 4 wurde von weiter als 40m vom Grün entfernt ausgeführt. Somit braucht für diesen Schlag keine AGAPS-Annäherung vermerkt werden.

Der Ball kam auf dem Grün zur Ruhe und da der Spieler nun mit 2 unter Par auf diesem Grün liegt, darf er sich ein Green In Regluation (GIR) notieren (ComboBox in Spalte grün zeigt ein 'X').

3. Schlag / 4. Schlag (Putts)
Beim dritten und vierten Schlag handelte es sich um Putts. Somit braucht man wieder keine Chip/Pitch/Texas-Wedge/Bunker Information aufschreiben.

So sieht das auf der Scorekarte aus

Loch Par Score Putts Straf Abschlag Grün AGAPS-Annäherungen
1 4 4 2 0
v
v
keine

Beispiel 2

AGAPS Beispiel 2

Par 4. Abschlag lang ins Fairway gespielt, mit dem 2. Schlag 10m (< 40 m) vor das Grün gespielt. Ein Chip und 2 Putts.

Abschlag
Der Abschlag war länger als 90% der normalen (und beabsichtigen) Schlagweite des Spielers und kam auf dem Fairway zur Ruhe. Somit kann der Spieler sich einen Fairwaytreffer notieren.

2. Schlag
Der zweite Schlag auf diesem Par 4 wurde von weiter als 40m vom Grün entfernt ausgeführt. Somit braucht für diesen Schlag keine AGAPS-Annäherung vermerkt werden.

Der Ball kam nicht auf dem Grün zur Ruhe, so dass der Spieler nicht mit 2 unter Par auf diesem Grün liegt. Folglich darf er sich auch KEIN Green In Regluation (GIR) notieren (ComboBox in Spalte 'Grün' zeigt leeres Feld).

3. Schlag (Chip)
Der dritte Schlag wurde innerhalb des 40m Radius um das Grün ausgeführt, daher erfolgt ein Eintrag in der Spalte AGAPS-Annäherungen. Da es sich um einen Chip handelte, ist ein C zu notieren.4. Schlag / 5. Schlag (Putts)

Beim vierten und fünften Schlag handelte es sich um Putts. Somit braucht man keine zusätzlichen AGAPS-Annäherungen aufschreiben.

So sieht das auf der Scorekarte aus

Loch Par Score Putts Straf Abschlag Grün AGAPS-Annäherungen
1 4 5 2 0
v
v
C

Beispiel 3

AGAPS Beispiel 3

Par 4. Abschlag lang ins Fairway gespielt, mit dem 2. Schlag 50m (> 40m) vor das Grün gespielt. Ein Pitch und 2 Putts.

Abschlag
Der Abschlag war länger als 90% der normalen (und beabsichtigen) Schlagweite des Spielers und kam auf dem Fairway zur Ruhe. Somit kann der Spieler sich einen Fairwaytreffer notieren.

2. Schlag
Der zweite Schlag auf diesem Par 4 wurde von weiter als 40m vom Grün entfernt ausgeführt. Somit braucht für diesen Schlag keine AGAPS-Information vermerkt werden. Der Ball kam nicht auf dem Grün zur Ruhe und blieb sogar außerhalb des 40m Radius ums Grün.

3. Schlag
Der dritte Schlag wurde von weiter als 40m vom Grün entfernt ausgeführt. Somit braucht für diesen Schlag keine Chip/Pitch/Texas-Wedge/Bunker Annäherung vermerkt werden. Der Ball kam auf dem Grün zur Ruhe.

4. Schlag / 5. Schlag (Putts)
Beim vierten und fünften Schlag handelte es sich um Putts. Somit braucht man keine zusätzlichen AGAPS-Annäherungen aufschreiben.

So sieht das auf der Scorekarte aus

Loch Par Score Putts Straf Abschlag Grün AGAPS-Annäherungen
1 4 5 2 0
v
v
keine

Beispiel 4

AGAPS Beispiel 4

Abschlag lang ins Fairway gespielt, mit dem 2. Schlag 30m (< 40 m) vor das Grün gespielt. Ein Pitch übers Grün, ein Chip und 2 Putts.

Abschlag
Der Abschlag war länger als 90% der normalen (und beabsichtigen) Schlagweite des Spielers und kam auf dem Fairway zur Ruhe. Somit kann der Spieler sich einen Fairwaytreffer notieren.

2. Schlag
Der zweite Schlag auf diesem Par 4 erreichte nicht das Grün und blieb innerhalb des 40m Radius liegen. Da dieser Schlag von außerhalb des 40m Radius ausgeführt wurde, braucht für diesen Schlag keine AGAPS-Information vermerkt werden.

3. Schlag
Als dritten Schlag versuchte der Spieler ein Pitch, doch er toppte den Ball, so dass der Ball über das Grün segelte und hinter dem Grün liegen blieb. Da es sich um einen Pitch innerhalb des 40m Radius handelte, ist ein P als erste AGAPS-Annäherung zu notieren.

4. Schlag
Der vierte Schlag war ein Chip, der auf dem Grün stoppte, aber einiges zu kurz blieb. Somit ist als AGAPS-Annäherung rechts neben dem P für den dritten Schlag ein C aufschreiben.

5. Schlag / 6. Schlag (Putts)
Beim fünften und sechsten Schlag handelte es sich um Putts. Somit braucht man keine zusätzlichen AGAPS-Annäherungen aufschreiben.

So sieht das auf der Scorekarte aus

Loch Par Score Putts Straf Abschlag Grün AGAPS-Annäherungen
1 4 6 2 0
v
v
PC

Beispiel 5

AGAPS Beispiel 5

Par 4, Abschlag ins Aus, dann lang ins Fairway gespielt, mit dem 4. Schlag 30m (< 40 m) vor das Grün gespielt. Ein Pitch ins Vorgrün, von dort mit Putter angenähert und 2 Putts.

Abschläge
Der erste Abschlag war ins Aus. Somit ist ein Strafschlag aufzuschreiben. Der zweite Abschlag war länger als 90% der normalen (und beabsichtigen) Schlagweite des Spielers und kam auf dem Fairway zur Ruhe. Somit notiert sich der Spieler in der Spalte Abschlag ein OX; das O steht für den ersten Abschlag ins Aus und das X für den Fairwaytreffer des zweiten Abschlags. Wäre der zweite Abschlag ebenfalls ins Aus gegangen, dann hätte OO notiert werden müssen.

4. Schlag
Der vierte Schlag auf diesem Par 4 erreichteg nicht das Grün und blieb innerhalb des 40m Radius liegen. Da dieser Schlag von außerhalb des 40m Radius ausgeführt wurde, braucht für diesen Schlag keine AGAPS-Information vermerkt werden.

5. Schlag
Als fünften Schlag versuchte der Spieler ein Pitch, welcher im Vorgrün liegen blieb.

6. Schlag
Aus dem Vorgrün näherte er mit dem Putter an. Ein Schlag mit dem Putter von außerhalb des Grüns wird als Texas-Wedge definiert. Somit hat der Spieler ein T bei AGAPS-Annäherungen rechts neben das P zu notieren. Er liegt mit 2 über Par auf dem Grün, so dass eine -3 in der ComboBox der Spalte 'Grün' auszuwählen ist.

7. Schlag / 8. Schlag (Putts)
Beim sechsten und siebten Schlag handelte es sich um Putts. Somit braucht man keine zusätzlichen AGAPS-Annäherungen aufschreiben. Insgesamt hat der Spieler nur zwei Mal geputtet. Der Schlag mit dem Putter von außerhalb des Grüns, wird nicht als Putt gezählt.

So sieht das auf der Scorekarte aus

Loch Par Score Putts Straf Abschlag Grün AGAPS-Annäherungen
1 4 8 2 1
v
v
PT